Mit diesen Spielen trainieren Sie Ihr Gehirn

Obwohl unser Gehirn kein herkömmlicher Muskel ist, muss es regelmäßig gefördert werden, um in Form zu bleiben. Im Alltag vergessen viele diesen Fakt. Man macht immer wieder die gleichen Sachen, auf eine gleiche Weise – und das Gehirn wird unterfordert und stagniert. Mit dem Alter wird es dann immer schwieriger, sich Sachen zu merken. Es gibt zum Glück einige Spiele, die Ihr Gehirn wieder auf Vordermann bringen können. Egal ob das Brettspiele, Abenteuerspiele oder gar Glücksspiele sind – Ihr Gehirn wird dementsprechend regelmäßig trainiert.

Glücksspiele als eine Möglichkeit

Glücksspiele sind zwar nicht sehr konventionell, aber dennoch als eine Möglichkeit für das Gehirntraining sehr effektiv. So ist zum Beispiel das Casino Roulette eine Möglichkeit, um das eigene Gehirn entsprechend zu fordern. Bei diesem Spiel machen die richtigen Roulette Strategien das Rennen und man muss ja rund um die Uhr mitdenken. Daher wird auch das Gehirn konstant gefördert, aufzupassen und mitzumachen. Wer sein Gehirn mit Roulette trainieren möchte, kann sich mit einem Roulette Strategien Ratgeber alle Fragen rund um das Spiel beantworten lassen und dabei auch die richtigen Roulette Strategien erlernen.

Schach – das Brettspiel für beide Gehirnseiten

Viele Studien haben gezeigt, dass im Gegensatz zu anderen Menschen die Schachspieler beide Gehirnseiten benutzen und ein ausgezeichnetes Gedächtnis haben. Die rechte Gehirnseite benutzen sie, um sich visuelle Dinge zu merken und um die Kreativität zu fördern. In dieser Gehirnseite merken sich die Spieler auch die Muster aus vergangenen Spielen und nutzen diese Erfahrungen in den nächsten Spielen. Die linke Gehirnseite dient für das analytische Denken und die nächsten Züge. Schach hat dementsprechend viele Vorteile, denn dieses Spiel entwickelt mentale Fähigkeiten, wie z. B. die Konzentration, Planung, Analyse, Evaluation, kritisches Denken und vieles mehr. Auch viele erfahrene Schachspieler trainieren Ihr Gehirn regelmäßig von 3 bis 5 Stunden, um ihr Gehirn auf das höchste Niveau zu bringen.

Kreuzworträtsel, Puzzle und Sudoku

Es gibt ja nicht nur Puzzle für Kinder, sondern auch für Erwachsene, die immer mehr an Beliebtheit gewinnen. Diese Spiele fördern so richtig das Gehirn, aber im gleichen Maße wirkt es auch sehr entspannend. Das Gedächtnis, visuelle Wahrnehmung und Konzentration sind die Fähigkeiten, die dabei weiterentwickelt werden. Sudoku ist ein weiteres Spiel, bei dem man die Logik einschalten muss. Es trainiert das Gehirn so stark, dass man glaubt, dass dieses Spiel das Gedächtnis im späteren Alter vor Alzheimer schützen soll. Kreuzworträtsel bringen Sie dazu, dass Sie Ihr gesamtes Wissen unter Beweis stellen und es zu dem Zeitpunkt nutzen müssen. Das wiederum bringt Sie dazu, dass Sie mehr lesen und lernen und so auch das Gehirn fördern.

Quiz – die altmodische und effektive Möglichkeit

Studien weltweit haben gezeigt, dass Quiz-Spiele jeglicher Art die Schreib- und Lesefähigkeiten von Kindern mit Gehirnschädigung verbessern. Außerdem fordern Quiz-Spiele eine erhöhte Konzentration, denn in den meisten Fällen bekommt man drei oder vier mögliche Antworten, von denen sogar auch alle richtig sein können.

Kartenspiele

Unter den bekanntesten Spielen für das Gehirntraining sind ganz sicher auch Kartenspiele. Solche Spiele kann man mit Freunden, Familie und allgemein in der Gruppe spielen. In Deutschland spielt schätzungsweise 17 % der Bevölkerung am liebsten Rommé. Neben diesem Kartenspiel ist auch Blackjack sehr beliebt. Bei diesen Spielen werden die Kopfstrategie und die Herangehensweise entsprechend gefördert und vor allem Kopfrechnen ist bei jedem Spiel angesagt. Dabei muss man zahlreiche Zahlenrätsel lösen, logisch denken und mögliche Gewinnchancen selber im Kopf vorstellen und erarbeiten. Das Gedächtnis spielt bei diesen Spielen genauso eine große Rolle, denn man muss sich ja die gespielten und nicht gespielten Karten merken und aufgrund dessen eigene Strategien entwickeln. Alles in allem sind das Spiele, die mit Spaß und Freude das Gehirn fördern und entsprechend beanspruchen.

About the Author

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Show Buttons
Hide Buttons